Was hält die Welt wirklich zusamnmen?

am .

"Wer das liest, hat einen Knall"

Großvater stand mit der kleinen Enkelin auf dem Deich und schaute den vielen im Winde tanzenden Luftballons nach, die von den Kindern aus dem Dorf so nach und nach in die Lüfte entlassen wurden. "So etwas kannst Du doch nicht auf das Kärtchen schreiben! Wie willst Du jemals eine Antwort erhalten?" Dabei schaute er auf den roten Luftballon seiner Enkelin, die an einem langen Faden jenes Kärtchen angebunden hatte, mit dem sie nun ihren Luftballon in die Winde entlassen wollte! "...soll ich denn...?" "Ich habe schon vorgesorgt!" antwortete der fürsorgliche Opa und klebte einen Adressaufkleber über den frechen Spruch. "So, nun kannst Du ihn loslassen" Und schon stieg er auf in die Lüfte und tanzte im Wind immer höher und höher, der Sonne entgegen! "Schau nur", rief das kleine Mädchen, "wie sie tanzen! Auf und ab, hin und her! Der Wind veranstaltet da oben ein Fest mit den vielen Luftballons! Da möchte ich mitmachen!" "Nun gut", versprach der Großvater, "und ich weiß auch schon wie und wo! Gleich morgen soll es sein!" ….

  Inzwischen ist aus dem kleinen Mädchen eine hübsche, junge Frau geworden, als sie plötzlich einen Brief aus Buenos Aires erhielt! Darin stand folgendes: "Many years ago I found a letter from you! He was bound..." Der Einfachheit halber beschränkt sich der Chronist auf die Deutsche Sprache und erzählt weiter: "Der Kärtchen habe er auf einer Wiese gefunden, auf der damals noch ...usw, usw. - Er schrieb noch ein wenig darüber, dass er sein kleines Fundstück längst vergessen hätte und jetzt habe er es wieder gefunden! Nun wolle er mal sehen, was passiert, wenn er mal an das andere Ende der Welt schreibt. Er sei inzwischen Tangotänzer geworden und ob sie das wohl auch könne?" Zum Schluss bat er noch um eine Antwort und vielleicht ein Bild? Seines habe er dem Brief beigefügt.

Aufgeregt vertraute sie sich ihrem Poesiealbum an: "Da hat mir ein Tangotänzer aus Argentinien geschrieben! Ein Bild von einem Mann! Ich glaube, ich habe mich verliebt! Ausgerechnet argentinischer Tango! Das muss ich in meinem Club erzählen!"

Nun ist das, was sich darauf weiter entwickelte nur für die beiden Beteiligten interessant. Uns stellt sich aber interessiert nur noch die Frage, wie es mit den beiden nach den Jahren weiterging? Ging es? Ja, es ging und wie! Sie tanzten sich in ihren Heimatländern jeweils in die Seelen der Zuseher! Längst waren ihre Seelen nicht nur im Tanz verschmolzen und der Großvater, der schon lange den bunten, tanzenden Ballons nachgeflogen war, hätte seine Freude daran!

Tanzen umspannt die ganze Welt, hält sie wirklich zusammen, wenn man nur die richtigen Adressen anspricht...